Laternenladesäulen für
das Aufladen in Wohngebieten


Mit ubitricity und der Laternenladesäule HEINZ ist es möglich, E-Autos in Deutschland unkompliziert in Wohnortnähe an Straßenlaternen zu laden.

Kontaktieren Sie uns, um mehr über die Möglichkeiten von Laternenladestationen in Ihrer Stadt zu erfahren.

E-Autolädt an einer öffentlichen ubitricity AC-Laternenladesäule, die für den Ausbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur in Städten und Kommunen in Deutschland genutzt werden können.
ubitricity-Icon für das Aufladen eines E-Autos an einer öffentlichen AC-Laternenladestation mit einer Leistung von 3,7kW.

Laternenladen kompakt zusammengefasst:


AC-Laternenladesäulen…

  • nutzen die langen Parkzeiten von E-Autos bewusst für Ladevorgänge von rund sechs bis zwölf Stunden.
  • werden in die bestehende Infrastruktur integriert und halten Gehwege frei.
  • überzeugen insbesondere beim wohnortnahen Aufladen über Nacht
Grafische Darstellung des öffentlichen Lademixes, der das AC-Laternenladen, AC-Normalladen und DC-Schnellladen in verschiedenen Alltagssituationen umfasst.

Wie passen Laternenladestationen
in den Lademix?


Straßenlaternen für Ladesäulen zu nutzen, bietet für die große Gruppe der Anwohner*innen ohne eigenen Parkplatz (in Städten bis zu 60 Prozent) die Möglichkeit, Elektrofahrzeuge bequem über Nacht aufladen zu können. Das Aufladen des eigenen Fahrzeugs in der unmittelbaren Nähe des Wohnorts wird damit zur Selbstverständlichkeit – analog zu einer Wallbox in der eigenen Einfahrt. Dies ist eine der wichtigsten Voraussetzungen, damit Fahrer*innen den Umstieg auf ein E-Auto wagen.

Der Erfolg des Laternenladens
in London und Berlin


In London sind Laternenladepunkte bereits Standard und haben dabei bewiesen, welchen positiven Effekt sie auf die Entwicklung der Mobilitätswende haben. Seit 2018 hat ubitricity dort mehr als 8.000 Laternenladesäulen installiert.

Und auch in Berlin ist das Laternenladen angekommen – hier betreibt ubitricity mehr als 800 öffentliche Laternenladesäulen.

Aufladen eines E-Autos an einer öffentlichen AC-Laternenladestation von ubitricity, einem Partner für den Ausbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur in Deutschland.
Aufladen eines E-Autos an einer öffentlichen AC-Laternenladestation von ubitricity, einem Partner für den Ausbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur in Deutschland.

Der Erfolg des Laternenladens
in London und Berlin


In London sind Laternenladepunkte bereits Standard und haben dabei bewiesen, welchen positiven Effekt sie auf die Entwicklung der Mobilitätswende haben. Seit 2018 hat ubitricity dort mehr als 8.000 Laternenladesäulen installiert.

Und auch in Berlin ist das Laternenladen angekommen – hier betreibt ubitricity mehr als 800 öffentliche Laternenladesäulen.

Dastellung des ubitricity-Backends, mit dem ubitricity öffentliche Ladestationen in Städten und Kommunen betreibt.

Schneller Ladeinfrastruktur-Ausbau mit
ubitricitys Service-Leistungen


ubitricity bietet Städten und Kommunen in Ergänzung zur Ladepunkt-Hardware ein partnerschaftliches Dienstleistungsangebot. Dieses flexible Angebot beginnt mit einer unverbindlichen Erstberatung und erstreckt sich auf Wunsch über den gesamten Lebenszyklus Ihrer Ladepunkte.

Laternenladen in der Praxis:
Einfacher Nutzung für alle 


 

Ladepunkt finden

Fahrer*innen können ubitricity-Laternenladesäulen über unsere interaktive Karte oder in zahlreichen Mobilitäts-Apps wie Shell Recharge lokalisieren.

Benutzeroberläche der Shell Recharge-App für das Laden eines E-Autos an einer öffentlichen ubitricity E-Ladestation in Berlin, Deutschland

Laternenladen in der Praxis:
Einfacher Zugang für alle


 

Entspannt laden

Die Autorisierung des Ladevorgangs erfolgt per Ad-Hoc-Zugang am Ladepunkt oder mittels RFID-Karte beziehungsweise Mobilitäts-Apps wie Shell Recharge.

Faherin verbindet Ladekabel ihres E-Autos mit einer öffentlichen ubitricity AC-Laternenladestation in Berlin, Deutschland

Laternenladen in der Praxis:
Einfacher Zugang für alle


 

Bequem bezahlen

Je nach Autorisierung bezahlen Laternenlader mittels Kreditkarte,
Apple Pay / Google Pay oder über die in ihrer Mobilitäts-App hinterlegten Zahlungsformen.

Bezahlung eines Ladevorgangs mit Shell Recharge RFID-Ladechip an einer öffentlichen ubitricity AC-Laternenladestation, namens Heinz, in einem Wohngebiet Berlin, Deutschland

Welche Vorteile bietet die Laternenladesäule HEINZ für Städte und Fahrer*innen?

Vorteile für Städte und Gemeinden


  • Vollständig standardkonform (Eichrecht & TAB/TAR)
  • Platzsparend, kein zusätzliches Stadtmobiliar
  • Schnell planbar und hoch skalierbar
  • Niedrige Investions- und Betriebskosten
  • Schnelle Installation (keine Erdarbeiten)
  • Netzfreundlich
  • Bei Bedarf einfach umpositionieren (z.B. bei neuen Radwegen)

Vorteile für Fahrer*innen


  • Lademöglichkeit für Fahrer*innen ohne eigenen Parkplatz in Wohnortnähe
  • Aufladen, während das Fahrzeug ohnehin parkt
  • Bequemes Aufladen über Nacht
  • Verwendbar mit Standardkabel Typ 2
  • Zugang ohne Abonnement möglich
  • Vielfältige Zahlungsmöglichkeiten
  • Aufladen an beleuchteten Standorten

Technische Infos zu Laternenladesäule HEINZ


  • Ladeleistung: Bis zu 3.7 kW (16A einphasig)
  • Nennspannung: 230V
  • Lademodus: Mode 3
  • Kommunikationsprotokolle: OCPP 1.5/1.6, EEBUS, ISO 15118 PowerLine Communications (PLC)
  • Maße (H x B x T) und Gewicht: 158.0 cm x 19.5 cm x 19.5 cm; 27 kg

Zögern Sie nicht, uns bei Fragen direkt zu kontaktieren.

 

Gerne stellen wir Ihnen folgende Downloads zur Verfügung:

 

Ausbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur in Deutschland mit der ubitricity-Laternenladesäule Heinz für das Aufladen von E-Autos in urbanen Anwohnergebieten.

Kontakt aufnehmen


Sie sind an der Installation von Ladestationen in Laternen in Ihrer Stadt oder Gemeinde interessiert oder möchten generell mehr über ubitricity erfahren?

Vereinbaren Sie ein unverbindliches Gespräch mit unserem Team oder füllen Sie das Kontaktformular aus. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

  • Hinweis: Der Erwerb von ubitricity-Ladepunkten durch Privatpersonen ist leider nicht möglich. Bitte wenden Sie sich als Privatperson direkt an Ihre Stadt / Ihre Kommune / Ihren Bezirk und machen Sie die Verantwortlichen gerne auf unsere Lösung aufmerksam.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.